Heute waren wir auf dem Kreisdelegiertenparteitag der CDU Lahn-Dill. Wir haben einen Generationswechsel an der Spitze unseres Kreisverbandes beschlossen.

Johannes Volkmann wurde mit beeindruckenden 98,1% gewählt. Wir haben ihn unterstützt und freuen uns auf die gemeinsame Arbeit. Der 27 jährige ist ein Mann mit klarer Sprache, bürgernah und engagiert. Eine bessere Wahl hätten wir nicht treffen können.

Im Kreisvorstand ist die CDU Braunfels mit Burkhard Hinz als Mitgliederbeauftragtem und Carmen Lenzer als Kreisvorsitzende der Frauen Union Lahn-Dill bestens vertreten.

Bei der Landratswahl am 09. Juni 2024 setzen wir auf Sieg. Mit Carsten Braun haben wir einen sehr guten Kandidaten, der 40 Jahre SPD-Kreis-Chaos beenden wird. Wir stehen klar an seiner Seite.

Die Delegierten des Stadtverbands Braunfels mit dem CDU-Landratskandidaten Carsten Braun
Die Delegierten des Stadtverbands Braunfels mit dem CDU-Landratskandidaten Carsten Braun (Bildmitte)

Unseren langjährigen Kreisvorsitzenden Hans-Jürgen Irmer haben wir zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Er hat die CDU an Lahn und Dill Jahrzehntelang geprägt und sich für die Bevölkerung eingesetzt. Vielen Dank dafür.

Carsten Braun – Mit Sicherheit die richtige Wahl! Heute hat die CDU Lahn-Dill ihren Landratskandidaten nominiert. Wir unterstützen Carsten Braun und wollen unseren Landkreis fit für die Zukunft machen. Vorfahrt für unsere Wirtschaft, Ihre Gesundheit, unsere Kinder, schnelles Internet, ehrenamtliches Engagement und unsere Sicherheit.

An allen Feuerwehrgerätehäusern außen, in Mehrzweckhallen und der Gymnastikhalle Neukirchen, im Haus des Gastes, im Schwimmbad und am Kurparktreff außen sollen in den Jahren 2024 – 2026 Defibrillatoren angebracht werden.

Die CDU – Stadtverordnetenfraktion hat mit ihrem Antrag für die Beschaffung von Defibrillatoren (AEDs) einen Stein ins Rollen gebracht. Der Antrag hatte zum Inhalt an allen Feuerwehrgerätehäusern außen, in Mehrzweckhallen und der Gymnastikhalle Neukirchen, im Haus des Gastes, im Schwimmbad und am Kurparktreff außen in den Jahren 2024 – 2026 Defibrillatoren anzubringen. Die benötigten finanziellen Mittel sollten in den Haushaltsplänen 2024 bis 2026 abgebildet werden. Die Braunfelser Ampel-Fraktionen reichten einen Änderungsantrag ein. Im Gespräch konnten wichtige Anliegen der CDU in diesen eingearbeitet werden, so dass ein fraktionsübergreifender Antrag zur Abstimmung stand und einstimmig beschlossen wurde. Im Jahr 2024 soll demnach für jeden Stadtteil ein AED beschafft (in Summe 12.000€) und weitere Standorte ermittelt werden. Aus Sicht der CDU sind Defibrillatoren, die jeder Bürgerin und jedem Bürger zugänglich sind, sehr sinnvoll um im Ernstfall Leben zu retten. Es entscheiden bei Herzstillstand oder Kammerflimmern Sekunden über Leben und Tod. AEDs unterstützen die erste Hilfe vor Ort.

Sie fragen sich was ein AED ist? Die Abkürzung AED steht für „Automatisierter Externer Defibrillator”. AEDs wurden entwickelt, damit auch Personen, die nicht über medizinisches Grundwissen verfügen, Leben retten können. Die Geräte verfügen über eine Sprachausgabe, die angibt welche Handgriffe in welcher Reihenfolge zu tun sind. Zudem helfen ein kleines Display oder aufgedruckte Zeichnungen. Sie führen einen Ersthelfer durch die gesamte Reanimation.

In der Sitzung am 16.11.2023 hat die Stadtverordnetenversammlung mit den Stimmen der CDU die neue Friedhofsordnung und die neue Friedhofsgebührenordnung beschlossen. Damit kann endlich der Waldfriedhof “Beim Fichtenplatz” zu seiner Nutzung ab 01. Januar 2024 freigegeben werden.

Als CDU – Stadtverordnetenfraktion haben wir das Projekt von Bürgermeister Christian Breithecker von Beginn an unterstützt. Wir wissen, dass viele Bürgerinnen und Bürger gerne ihre letzte Ruhe naturverbunden unter Buchen, Douglasien, Eichen und Kiefern im Braunfelser Wald verbringen möchten. Eine geeignete Fläche wurde in der Nähe des Hochbehälters Braunfels (Verlängerung Tiergartenstraße) gefunden. Ein Andachtsplatz, Wege und Parkplätze wurden angelegt, um Trauernden die notwendige Infrastruktur zur Verfügung zu stellen.

Trotz mehrjähriger Planungs- und Umsetzungsphase ist wieder ein Projekt in Braunfels erfolgreich abgeschlossen worden.