An allen Feuerwehrgerätehäusern außen, in Mehrzweckhallen und der Gymnastikhalle Neukirchen, im Haus des Gastes, im Schwimmbad und am Kurparktreff außen sollen in den Jahren 2024 – 2026 Defibrillatoren angebracht werden.

Die CDU – Stadtverordnetenfraktion hat mit ihrem Antrag für die Beschaffung von Defibrillatoren (AEDs) einen Stein ins Rollen gebracht. Der Antrag hatte zum Inhalt an allen Feuerwehrgerätehäusern außen, in Mehrzweckhallen und der Gymnastikhalle Neukirchen, im Haus des Gastes, im Schwimmbad und am Kurparktreff außen in den Jahren 2024 – 2026 Defibrillatoren anzubringen. Die benötigten finanziellen Mittel sollten in den Haushaltsplänen 2024 bis 2026 abgebildet werden. Die Braunfelser Ampel-Fraktionen reichten einen Änderungsantrag ein. Im Gespräch konnten wichtige Anliegen der CDU in diesen eingearbeitet werden, so dass ein fraktionsübergreifender Antrag zur Abstimmung stand und einstimmig beschlossen wurde. Im Jahr 2024 soll demnach für jeden Stadtteil ein AED beschafft (in Summe 12.000€) und weitere Standorte ermittelt werden. Aus Sicht der CDU sind Defibrillatoren, die jeder Bürgerin und jedem Bürger zugänglich sind, sehr sinnvoll um im Ernstfall Leben zu retten. Es entscheiden bei Herzstillstand oder Kammerflimmern Sekunden über Leben und Tod. AEDs unterstützen die erste Hilfe vor Ort.

Sie fragen sich was ein AED ist? Die Abkürzung AED steht für „Automatisierter Externer Defibrillator”. AEDs wurden entwickelt, damit auch Personen, die nicht über medizinisches Grundwissen verfügen, Leben retten können. Die Geräte verfügen über eine Sprachausgabe, die angibt welche Handgriffe in welcher Reihenfolge zu tun sind. Zudem helfen ein kleines Display oder aufgedruckte Zeichnungen. Sie führen einen Ersthelfer durch die gesamte Reanimation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert